veröffentlicht am 5. März 2019 in Fair Trade Blog von Armin

Was ist Fairtrade Produktion?

Hast Du Dir bereits einmal die Frage gestellt, was Fairtrade Produktion eigentlich bedeutet? Bestimmt hast Du schon das Siegel im Lidl, Aldi, Rewe oder woanders gesehen, dennoch kennst Du den Begriff der fairen Produktion gar nicht oder flüchtig. Dann bist du hier richtig.

In folgenden Kapiteln wollen wir Dir vorstellen, was Fairtrade-Produktion ist und was alles dahinter steckt. Bereite Dich auf eine Reise in die Welt der Fairtrade Produktion, denn wir gehen ausführlich auf die folgenden Fragen ein: Wer produziert die fair trade Artikel, wo und was stellt man her?

Wer produziert Fairtrade?

Fairtrade Produkte werden von zertifizierten Kleinbauern oder -produzenten aus Schwellenländern hergestellt, die in verschiedenen Arten von Kooperativen zusammengeschlossen sind. Als Fairtrade Kooperationen bezeichnet man Genossenschaften, abhängige Belegschaften in der Landwirtschaft, Fabriken, oder andere Betriebe, die das Fairtrade Siegelzeichen erhalten haben. Kunsthandwerker sind zum Beispiel meist kleine Kooperativen oder Familienbetriebe, die auch die fair trade Produktion ausführen.

Wo wird Fairtrade-Produktion hergestellt?

Wo wird Fairtrade produziert?

 

Der faire Handel kommt hauptsächlich aus dem globalen Süden. Darunter zählen Kontinente wie Asien, Afrika und Lateinamerika. 1,66 Millionen Menschen aus 75 Anbauländern profitieren durch ihre Beteiligung an Fairtrade-Programmen, wie z.B.  Methusela Ndonge, ein Arbeiter einer Fairtrade zertifizierten Blumenfarm nahe Nairobi, Kenia, welcher sich mit der Hilfe eines Fairtrade-Darlehens ein Grundstück leisten bzw. kaufen konnte.

Dort möchte Methusela Ndonge nun darauf sowohl Läden bauen, als auch eine Baumschule eröffnen, da die Prämien zinslose Darlehen im Rahmen eines Programmes zu Verbesserung des Lebensstandards erlauben. Landwirtschaft ist meistens die einzige Einkommens- und Beschäftigungsquelle für arme Haushalte in ländlichen Gebieten. Ca. 40 % der gegenwärtigen Weltbevölkerung verdient damit ihren Lebensunterhalt.

 

Hat die Fairtrade Produktion auch Standards?

Wenn es um fair trade Artikel geht, geht es auch um höhe Standards. Generell können die Fairtrade-Standards in drei Hauptgruppen untergliedert werden: Soziales, Ökologisches und Ökonomisches. Die folgende Infografik zeigt welche Komponenten in jeder der drei Säulen enthalten sind.

Fairtrade Standards

 

Was für Fairtrade Produktion gibt es?

Eines der wohl bekanntesten Produkte ist die Fairtrade-Banane. Zertifizierte Bananen kommen von Kleinbauernorganisationen oder von Plantagen, auf denen strenge Sozial- und Umweltbedingungen befolgt werden müssen. Auch Fairtrade-Blumen genießen immer größere Beliebtheit. Auf zertifizierten Blumenfarmen werden Blumen nach eindeutig definierten sozialen und ökologischen Standards angebaut.

Der wohl leckerste Grundstoff für Fairtradeprodukte ist der Kakao. Der faire Handel mit Kakao hilft Kleinbäuerinnen und -bauern ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern. Baumwolle ist ein wichtiger Bestandteil von Textilien. Das umfassende Konzept von Fairtrade optimiert die Lebensbedingungen von Baumwollbäuerinnen und -bauern.

Sehr großer Beliebtheit erfreut sich Fairtrade-Kaffee. Fairtrade-Kaffee stammt ausschließlich von Kleinbäuerinnen und -bauern, die sich in Organisationen zusammentun um so eine bessere Stellung auf dem Weltmarkt einzunehmen. Orangensaft gibt es auch als Fairtradeprodukt. Der faire Handel gibt den Produzentinnen und Produzenten von Früchten hinsichtlich der Saftproduktion eine Perspektive.

Weitere Fairtradeprodukte sind Gold, Honig, Reis, Tee, Wein, Zucker, Kosmetik, Nüsse & Öle, Quinoa, Sportbälle, Gewürze und Textilien. Ihr seht, die faire Produktion hat für jeden etwas im Angebot.

 

Welche Fair trade Produktion ist der Verkaufsieger?

Im Jahr 2017 wurden 1,33 Milliarden EUR mit Fairtrade zertifizierten Produkten auf dem deutschen Markt verkauft. 33% davon oder ca. 450 Millionen EUR kamen aus dem Verkauf mit fair gehandeltem Rohkaffee, welcher den ersten Platz unter den am meisten verkauften Fairtrade Artikeln für das Jahr 2017 belegt.

Weiterhin stellte man auch einen Anstieg des Rohkaffeeumsatzes von 8% auf 18 367 Tonnen zu dem vorherigen Jahr fest. 77% von dem produzierten und vermarkteten fair gehandelten Rohkaffee in Deutschland ist auch BIO zertifiziert.

An der zweiten Position hinter dem Rohkaffee mit einem Anteil von 12,5% oder ca. 160 Millionen EUR Gesamtumsatz stehen die Fairtrade Bananen. Im selben Jahr wurden ca. 91 000 Tonnen Bananen mit dem Siegel in deutschen Märkten verkauft. Im Vergleich zu dem Rohkaffee verzeichnete diese Produktkategorie einen starken Umsatzanstieg von 23% zum Jahr 2016. 95% der verkauften fair gehandelten Bananen in Deutschland sind auch nachhaltig produziert und ebenso BIO zertifiziert.

Auf dem dritten Platz und dicht hinter den Bananen steht der Fairtrade Rohkakao. 11% oder ca. 150 Millionen EUR erwirtschaftete man mit dem gesiegelten Rohkakao deutschlandweit.

Weiterhin verarbeiteten die Deutschen 22 000 Tonnen hochwertigen fair gehandelten Rohkakao im Jahr 2017. 35% Anstieg der Verkäufe von Fairtrade Rohkakao zum vorherigen Jahr ist ein Grund zur Freunde, jedoch immer noch nicht ausreichend, da im Vergleich zum konventionell hergestellten Rohkakao der fair gehandelte Rohkakao einen kleinen Anteil vom deutschen Gesamtumsatz darstellt.

Welche Fairtrade Produkte werden am meisten verkauft

Den vierten Platz reservierte sich die Fairtrade Blumenproduktion. 10% vom dem gesamten Fairtrade Umsatz in Deutschland oder ca. 122 Millionen EUR vermarktete man deutschlandweit mit den Fairtrade zertifizierten Blumen.

Insgesamt 406 000 Blumenstiele kauften die Deutschen in 2017 ein. Einen kleinen Anstieg des Absatzes von 4% konnte man für das Jahr 2017 feststellen.

Den fünften Platz in 2017 nahmen die Fairtrade zertifizierten Textilien ein. Im selben Jahr kauften die deutschen ca. 12 Millionen Textilien mit Fairtrade­ Baumwollfasern ein. Das unglaubliche Wachstum von 45% kamen durch die verschiedenen Aktionen im Discount und Retail­ Segment, hier vor allem durch Aldi und Ernstings zu Stande.

Besonders gesteigert hat sich der Bereich der Berufsbekleidung: Hier haben unter anderem Kaufland und Ferrero die Bekleidung ihrer Mitarbeiter auf Fairtrade­ Baumwolle umgestellt. Nicht zu vergessen ist auch der Absatz mit Einkaufstaschen im Einzelhandel, bei dem Fairtrade eine wichtige Rolle spielt.

Wenn Du nun ein Fan von Fairtrade Lebensmittel bzw. Fair trade Nonfood Produkte geworden bist, dann bist auf auf der richtigen Stelle gelandet. Denn unser Fairtradeportal hat eine Menge Fair trade Shops schon aufgelistet und es kommen noch mehr. Möchtest Du mehr über den fairen Handel erfahren, dann besuche unseren Fairtrade Blog in regelmäßigen Abständen, denn wir lieben Fairtrade und berichten stets darüber.

 

Unsere Fairtrade Tipp

* Preis wurde zuletzt am 14. Januar 2020 um 16:28 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 10. Januar 2020 um 15:24 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 14. Januar 2020 um 18:43 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. April 2019 um 18:36 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 3. Mai 2019 um 22:04 Uhr aktualisiert


%d Bloggern gefällt das: